Der Krieg in der Ukraine beschäftigt auch die Schülerinnen und Schüler der Realschule Lünen- Brambauer. So entstand die Idee der SV, sich zu engagieren und die vom Krieg betroffenen ukrainischen Menschen zu unterstützen.


Zuerst wurde bei der Koordinierungsstelle der Stadt Lünen angefragt, an wen man sich wenden könne. Schließlich konnte Frau Hillen als verantwortliche SV Lehrerin erfahren, dass die Caritas noch Spenden annehme. Es wurde telefonisch eine Liste aller Güter durchgeben, die die Caritas für nützlich hielt. Daraufhin wurde eine SV- Sitzung abgehalten und alle KlassensprecherInnen informiert. Es gab einhelligen Zuspruch für die Aktion, die dann im Anschluss direkt in die Klassen weitergetragen wurde. Nach nur vier Tagen kam eine beachtliche Menge an Spenden zusammen, von der Zahnbürste über Desinfektionsspray bis hin zu warmer Kleidung und Windeln. Mit der Hilfe von vielen vielen SchülerInnen wurde fleißig sortiert, neu gepackt und schließlich das Auto von Frau Hillen am Freitag, 11.3.22 das erste Mal bis obenhin beladen. Zufrieden machte sich die SV -Lehrerin auf den Weg zur Caritas nach Lünen. Doch dort warteten schlechte Nachrichten: die Caritas wollte die Spenden nicht mehr annehmen! Es gebe keine Lagerkapazitäten mehr. Doch so schnell ließ sich Frau Hillen nicht entmutigen. Einige Telefonate später war Ersatz gefunden: die Freikirche in Lünen-Süd arbeitet zusammen mit dem Missionswerk „Helping Hands“. Dies hilft, Menschen aus der Ukraine zu evakuieren. Außerdem bringen sie Hilfsgüter direkt in die Ukraine. Dies tun sie mit ihrem Partner „Bochum Donezk“. Insgesamt 5 ganze Autoladungen landeten dort, in Lünen-Süd, doch Kleiderspenden waren auch dort nicht willkommen, dafür aber bei der Diakonie in Werne. Die Diakonie transportiert die Kleiderspenden ins Zentrallager nach Unna und organisiert von dort die Verteilung.

Trotz der Schwierigkeiten war es ein gutes Gefühl, zumindest ein bisschen helfen zu können und auch die SchülerInnen darin zu bestärken, sich zu engagieren, hilfsbereit zu sein und empathisch zu handeln.

Die ersten Spenden sind schon in der Ukraine angekommen, Frau Klotz, die Frau des Pastors in Lünen-Süd, bedankt sich ganz herzlich bei allen großen und kleinen Spenderinnen und Spendern!
 
   

Aktuelles  

Informationen in Zeiten von Corona
  
27.06.2022 - 09.08.2022
Sommerferien
 
Hier geht es zu unserem Schulfilm
   

Aus der Praxis  

Wir wünschen Euch und Ihnen schöne und erholsame Sommerferien!

   

Vertretungsplan  

Zeit Mo Di Mi Do Fr
07:50
08:35
08:35
09:20
09:45

10:30

10:30

11:15

11:35
12:20

12:25

13:10
   
   
   
   
   
   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen