Informationen zur Schulschließung!

 

Verfahren zur Notbetreuung an der Realschule Lünen-Brambauer

Stand: 20.03.2020

Liebe Eltern,

das Schulministerium hat Änderungen zur Notbetreuung für die Klassen 1-6 bekannt gegeben. Hierbei wurden der Kreis der Berechtigten sowie der Umfang der Betreuung erweitert.

Einen Anspruch auf Notbetreuung haben ab dem 23.03.2020 alle Beschäftigten, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt und dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können, und zwar ab jetzt unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin.

Hier der Link zum Formular: 

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Zugleich wurde der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet: Diese steht bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung und wird von unseren Lehrerinnen und Lehrern geleistet.

Bitte zögern Sie nicht, von diesem Angebot Gebrauch zu machen, wenn Sie im Bereich der kritischen Infrastruktur beschäftigt sind und keine private Betreuung gewährleisten können.

Zu beachten ist jedoch, dass in die Notbetreuung nur solche Kinder dürfen, bei denen nicht der geringste Verdacht auf eine Corona-Infektion besteht.

Rufen Sie bei Bedarf vormittags in der Schule an. Es ist wichtig, dass wir Sie und Ihre Kinder in dieser Ausnahmesituation so weit als möglich unterstützen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute!

 

Weitere Informationen

Was können Eltern tun, um Ihre Kinder gut durch die nächsten Wochen zu begleiten?

https://www.kreis-unna.de/fileadmin/user_upload/Kreishaus/40/Pdf/Corona_-_Was_Eltern_zu_Hause_tun_koennen.pdf

Die offizielle Mitteilung der Landesregierung finden Sie hier: 

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200313/index.html

Zum Coronavirus haben das Kultusministerium und das Robert-Koch-Institut relevante Informationen zusammengestellt, die fortlaufend aktualisiert werden. Bitte informieren Sie sich zusätzlich auf folgenden Seiten:

Schulministerium:

Robert-Koch-Institut:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

 

__________

 

Stand:15.03.2020

Sehr geehrte Eltern,

wie am Freitag angekündigt, werden auf Anordnung der nordrhein-westfälischen Landesregierung, alle Schulen ab Montag, 16.03.2020 geschlossen.

Montag und Dienstag (16.03. und 17.03.2020) können noch alle Schülerinnen und Schüler, deren Eltern sie nicht betreuen können, zur Schule kommen. Danach gilt ein Betretungsverbot.

Ab Mittwoch, 18.03.2020 können Schüler/innen, deren Eltern zu Berufsgruppen gehören, die zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung und der medizinischen Versorgung unverzichtbar sind und die über keine anderen Betreuungsmöglichkeiten verfügen, in ihrer Schule betreut werden. Dies betrifft in erster Linie Eltern der Jahrgangsstufen 5 und 6.

Einen Anspruch auf Kinderbetreuung haben nur Personen, die

  • der Aufrechterhaltung der Gesundheitsvorsorge und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe,
  • der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz),
  • der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, öffentliche Personennahverkehr),
  • der Lebensmittelversorgung und der
  • Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.

Auch von diesen Berufsgruppen kann die Betreuung nur in Anspruch genommen werden, wenn keine andere Betreuungsmöglichkeit organisiert werden kann.

Bescheinigung vom Arbeitgeber

Um die Notbetreuung in Anspruch nehmen zu können, brauchen Eltern der oben genannten Berufsgruppen eine Bescheinigung ihres Arbeitgebers, dass ihre Anwesenheit im Betrieb zwingend erforderlich ist.

Bis spätestens Dienstag, 17.03.2020 um 13.00 Uhr müssen Eltern, die eine Notbetreuung benötigen, die Bescheinigung ihres Arbeitgebers im Sekretariat vorlegen.

Dieser Vordruck kann auf der Homepage des Kreises Unna heruntergeladen werden:

https://www.kreis-unna.de/nachrichten/n/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=14220&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=31b36b644c47f5bc4011e1a3e334e130

 

   

Aktuelles  

 
Hier anklicken:
  
06.04.2020 - 17.04.2020
Osterferien
   

Aus der Praxis  

3 Genies der Schülerfirma reparieren den Kran mit Steuerung für die Physiksammlung. 

   

Vertretungsplan  

Zeit Mo Di Mi Do Fr
07:50
08:35
08:35
09:20
09:45

10:30

10:30

11:15

11:35
12:20

12:25

13:10
   
   
   
   
   
   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen