Eine Skiwoche mit ganz besonderer Atmosphäre!

 
Nach den ersten Skiversuchen ging es rasant vorwärts. Jede/r versuchte sein Können zu erweitern und gab sich größte Mühe verschiedenste Herausforderungen zu meistern. Die Schülerinnen und Schüler wuchsen über sich hinaus, kleinere Rückschläge oder Stürze wurden weggesteckt und die Angst vor steilen und anspruchsvolleren Pisten wurde besiegt. Wenn es Schwierigkeiten gab oder jemand stürzte, half man sich gegenseitig wieder auf und unterstütze sich. An Aufgeben war nicht zu denken!
 
Der Spaß am Sporttreiben in atemberaubender Kulisse war in der ganzen Gruppe spürbar. Pausenlos sah man kleine Skigruppen der Realschule Lünen-Brambauer durch das Skigebiet flitzen. Abends saß man zufrieden und erschöpft zusammen und teilte die Tageserlebnisse. So entstand eine ganz besondere Atmosphäre, in der jede/r die Möglichkeit hatte seine Fähigkeiten und Persönlichkeit weiterzuentwickeln. Schnell wurden neue Kontakte geknüpft und es entstand ein toller Gruppenzusammenhalt.
 
Rückblickend war diese gemeinsame Skiwoche nicht nur für alle Schülerinnen und Schüler, sondern auch für die begleitenden Lehrerinnen und Lehrer ein ganz besonderes Erlebnis, das durch das durchweg sonnige Wetter fast nicht mehr zu toppen ist.Wir verlassen Matrei mit den grünen Wiesen, den schneebedeckten Bergen und dem tiefblauen Himmel nun und werden in Gedanken sicher immer mal wieder zurückkehren, wenn es zuhause mal wieder regnet oder die Laune aufgebessert werden muss.
 
Es war wirklich schön!!!

Der erste Tag auf Skiern!

 
Nach der ersten, aber sehr ruhigen Nacht im Sporthotel Matrei konnten wir es kaum abwarten endlich auf Skiern zu stehen. Nach dem Frühstück machten wir uns für das Skifahren fertig und stiegen in den Skibus. Am Skidepot angekommen, schnappten wir uns unsere Skiausrüstung und stürmten in die Gondel. Für viele war es sehr knifflig die Skischuhe anzuziehen sowie die Skier und Stöcke zu tragen. Lustig waren für uns alle dann auch die ersten richtigen Schritte in voller Skimontur.
 
Oben auf dem Berg angekommen, waren wir überwältigt von der fabelhaften Aussicht und den tollen Pisten. Angefangen mit den ersten Übungen, wurden wir dann immer sicherer, sodass nach dem Mittagessen erste richtige Fahrmanöver unternommen werden konnten.
 
Wie nicht anders zu erwarten, hatten wir alle einen wunderschönen ersten Tag auf Skiern, der viel zu schnell zu Ende ging. Wir alle haben sehr viel gelacht, Spaß gehabt und uns gegenseitig unterstützt.
 
Gegen 16 Uhr und voller Vorfreude auf den nächsten Tag, fuhren wir mit dem Bus zurück ins Hotel.
 
Nach einem anstrengenden Tag in 2200 Metern Höhe, waren alle froh, als die Bettruhe nahte. Geschafft, aber glücklich schliefen alle schnell ein!
 
Viele Grüße aus Kals- Matrei.
 
Angekommen in Österreich!
 
 
Nach einer langen Nachtfahrt und noch etwas müde, haben wir am frühen Samstagmorgen unser Ziel erreicht. In der Unterkunft angekommen haben wir die Zimmer bezogen und uns erstmal mit einem Frühstück gestärkt. Alle Beteiligten waren sofort sehr begeistert von der hochwertigen Einrichtung und der netten Begrüßung im Sporthotel Matrei.
 
Mit vollem Magen ging es dann zum Skiverleih, wo für alle passende Skischuhe, Stöcke, Helm und Skier ausgeliehen wurden. Aufgrund der Nachtfahrt war am ersten Tag jedoch erstmal Skiverbot. Bei schönem Wetter und den tollen weißen Bergen im Hintergrund fiel es allen Beteiligten natürlich schwer nicht direkt auf die Piste zu stürmen. Mit der Gewissheit, dass wir noch weitere 7 wunderschöne Skitage vor uns haben werden, wussten wir uns jedoch zu trösten. 
 
Den Rest des Tages haben wir damit verbracht die Aussicht zu genießen, die Zimmer einzuräumen und die Gegend zu erkunden. Mit einem gemeinsamen Abendessen haben wir den Tag ausklingen lassen und mit riesiger Vorfreude auf den nächsten Tag sind alle früh schlafen gegangen. Viele Grüße aus dem noch unerforschten Kals- Matrei. 
 
Abfahrt nach Österreich!
 
Mit 44 Schülerinnen und Schülern sowie 6 Lehrerinnen und Lehrern starteten wir am heutigen Freitag um 20.30 Uhr unser Abenteuer nach Österreich. Aufgeregt auf das, was kommt, haben wir es uns im Bus bequem gemacht und die elfstündige Fahrt nach Osttirol ins wunderschöne Skigebiet Kals-Matrei angetreten.
 
   

Aktuelles  

19.06.2019
Sportfest 
 
20.06.2019
Fronleichnam
 
21.06.2019
Beweglicher Ferientag
 
26.06.2019 - 28.06.2019
Klassenfahrt Jg. 6
 
28.06.2019
Entlassfeier 
 
03.07.2019
Erste-Hilfe-Tag Jg. 7
 
09.07.2019
Spaß im Bad
 
12.07.2019
Zeugnisausgabe
 
Allgemeine Information
Aufgrund einer Umstellung von unserem Hoster auf eine neue PHP- Version, können vorübergehend nur vereinzelt Beiträge erstellt werden. Wir bitten dies zu entschuldigen. 
  
   

Aus der Praxis  

Sollte die embryonale Stammzellenforschung in Deutschland erlaubt werden?- Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten sich kriteriengeleitet Aspekte zum Thema im Sinne von eigenverantwortlichen Arbeiten und Lernen, zur Vorbereitung und Durchführung einer kriteriengeleiteten Diskussion (Talkshow), um erworbenes Wissen anzuwenden und für die eigene Argumentation zu nutzen.
 
   

Vertretungsplan  

Zeit Mon Die Mit Don Fre
7:50
8:35
8:35
9:20
9:45

10:30

10:30

11:15

11:35
12:20

12:25

13:10
   
   
   
   
   
   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen