Diese Frage stellten sich die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 im Rahmen einer sechsstündigen Unterrichtsreihe im Fach Biologie. Die Schülerinnen und Schüler beschafften sich in diesem Zusammenhang eigenständig Informationen aus unterschiedlichen Bereichen (z.B. Politik, Ethik, Wissenschaft), um dieses erworbene Wissen in einer sich anschließenden kriteriengeleiteten Diskussion (Talkshow) anzuwenden und für die eigene Argumentation zu nutzen.

Die embryonale Stammzellenforschung in Deutschland ist in der Vergangenheit sowie aktuell in den Medien immer wieder diskutiert worden, doch eine wirkliche Einigkeit konnte bisher nicht erzielt werden, da ethisch-moralische Werte auf wissenschaftlich orientierte Positionen treffen.
 
Die Diskussion über die Forschung mit embryonalen Stammzellen blieb, selbst durch die inzwischen erzielten Erfolge mit reprogrammierten Körperzellen, daher auch aus Sicht der Schülerinnen und Schüler ohne eindeutiges Ergebnis.

   

Aktuelles  

Hier finden Sie fachbezogene Informationen zu den Differenzierungsfächern
 
Informationen in Zeiten von Corona
 
05.07.2021 - 17.08.2021
Sommerfreien
   

Aus der Praxis  

Veränderung des Erbgutes- Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten die Grundlagen des Erbgeschehens unter besonderer Berücksichtigung der Vererbung beim Menschen sowie des Potentials für die Bio- und Gentechnik, durch die eigenständige Nutzung eines WebQuests.
 
   

Vertretungsplan  

Zeit Mo Di Mi Do Fr
07:50
08:35
08:35
09:20
09:45

10:30

10:30

11:15

11:35
12:20

12:25

13:10
   
   
   
   
   
   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen